Studie & Ranking Public WoB-Index

...
Vorbild ohne Charakter!
Gesetzlicher Druck kann dabei helfen, das Ziel der paritätischen Besetzung der Gremien mittelfristig zu erreichen. Eine nachhaltige Gleichberechtigung kann jedoch nur durch ein gesamtgesellschaftliches Umdenken erfolgen.
Aktuelle Studie 2021

Der Public Women-on-Board-Index von FidAR wurde 2021 aktualisiert. Es ist das einzige Ranking der größten öffentlichen Unternehmen in Deutschland auf Bundes- und Landesebene nach dem Frauenanteil in Aufsichtsgremien und Top-Managementorganen. Detaillierte Studie ansehen

Public Women-on-Board-Index

Zusammenfassung & Methodik


Unternehmen untersucht

(263 Bundes- und Landesbeteiligungen)

Der Frauenanteil in Führungspositionen bei den Unternehmen der öffentlichen Hand wächst weiterhin nur sehr langsam. Der durchschnittliche Frauenanteil in den Aufsichtsgremien der größten öffentlichen Unternehmen liegt mit 34,7 Prozent nur leicht über der Quote in der Privatwirtschaft. Bei den unmittelbaren Beteiligungen des Bundes, die eine besondere Vorbildfunktion hinsichtlich der gleichberechtigten Teilhabe haben, wurde erstmals seit Bestehen des Public Women-on-Board-Index die Marke von 40 Prozent Frauenanteil in den Aufsichtsgremien überschritten. Damit liegen sie vor den der Quote unterliegenden 106 börsennotierten und voll mitbestimmten privatwirtschaftlichen Konzernen, die lediglich 35,9 Prozent Frauenanteil erreichen. Während die diesjährigen Ergebnisse für die Aufsichtsgremien öffentlicher Unternehmen vorsichtig optimistisch stimmen, stagniert der Frauenanteil in den Top-Managementorganen bei gerade einmal 22 Prozent.

Weiterlesen

Wie in den vergangenen Jahren konzentriert sich auch die diesjährige Studie auf die Beteiligungen des Bundes und der Länder. Die Zahl der untersuchten Unternehmen hat sich im Vergleich zum Vorjahr insgesamt um ein Unternehmen erhöht und beträgt nun – wie 2019 – 263.

Weiterlesen
Public Women-on-Board-Index I

Aufsichtsgremien Bund/Länder

Der Public Women-on-Board-Index I wird aus dem prozentualen Anteil der Frauen in den Aufsichtsgremien, gemessen an der Gesamtzahl der Gremienmitglieder, gebildet.

Frauenanteil in Aufsichtsgremien (gesamt) – Entwicklung seit 2015
34,7% (848 von 2445) der Aufsichtsgremien in Bund und Ländern sind Frauen.

Frauenanteil in Aufsichtsgremien (gesamt) von mindestens 30%
165 der 263 untersuchten Unternehmen erfüllen die 30%-Quote in den Aufsichtsgremien.

Tops
# Hauptanteilseigner Unternehmen Quote
1BremenM3B GmbH85,71%
2BundKunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland GmbH75,00%
3BundAllresto Flughafen München Hotel und Gaststätten GmbH66,67%
3Nordrhein-WestfalenAufbaugemeinschaft Espelkamp GmbH66,67%
3BundBVVG Bodenverwertungs- und -verwaltungs GmbH66,67%
3BundGESA Gesellschaft zur Entwicklung und Sanierung von Altstandorten mbH66,67%
3Mecklenburg-VorpommernLGE Mecklenburg-Vorpommern GmbH66,67%
3BundTRANSIT Film Gesellschaft mbH66,67%
3Mecklenburg-VorpommernVerwaltungsgesellschaft Lotto und Toto in Mecklenburg-Vorpommern mbH66,67%
3BundWIK Wissenschaftliches Institut für Infrastruktur und Kommunikationsdienste GmbH66,67%
Flops
# Hauptanteilseigner Unternehmen Quote
249Sachsen-AnhaltLandesweingut Klosterpforta GmbH0,00%
249SaarlandLEG Saar, Landesentwicklungsgesellschaft Saarland mbH0,00%
249BundMitteldeutsche Eisenbahn GmbH 0,00%
249SachsenMitteldeutsche Flughafen AG (MFAG)0,00%
249SachsenSächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH0,00%
249SachsenSächsische Staatsbäder GmbH0,00%
249SaarlandSBB Saarland Bau- und Boden-Projektgesellschaft mbH0,00%
249SaarlandSHS Strukturholding Saar GmbH0,00%
249BundStation Food GmbH 0,00%
249Rheinland-PfalzTrierer Hafengesellschaft mbH0,00%
Public Women-on-Board-Index II

Aufsichtsgremien und Top-Management Bund/Länder

Der Public Women-on-Board-Index II bildet ein Ranking aus dem kumulierten Wert des Frauenanteils in den Aufsichtsgremien und im Top-Management. Da viele Management-Gremien nur eine Person umfassen und der Wert des Frauenanteils dadurch überproportional den Wert im Ranking beeinflusst, steht das Ranking nach dem Frauenanteil in den Aufsichtsgremien im Vordergrund.

Frauenanteil im Top-Management (gesamt) – Entwicklung seit 2015
21,96% (128 von 583) im Top-Managementorganen von Bund und Ländern sind Frauen.

Frauenanteil in Aufsichtsgremien und Top-Management (gesamt) von mindestens 30%
97 der 263 untersuchten Unternehmen erfüllen die 30%-Quote im Aufsichtsgremien und Top-Management.

Tops
# Hauptanteilseigner Unternehmen Quote
1BrandenburgLand Brandenburg Lotto GmbH80,00%
1Schleswig-HolsteinStatistisches Amt für Hamburg und Schleswig-Holstein AöR80,00%
3BundBerliner Zentrum für Internationale Friedenseinsätze gGmbH75,00%
3Sachsen-AnhaltIBG Beteiligungsgesellschaft Sachsen-Anhalt mbH75,00%
5BundDeutsches Institut für Entwicklungspolitik gGmbH73,33%
6Nordrhein-WestfalenBEW - Das Bildungszentrum für die Ver- und Entsorgungswirtschaft GmbH72,73%
7BundFIZ Karlsruhe - Leibniz-Institut für Informationsinfrastruktur GmbH70,00%
7BundWissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung gGmbH70,00%
9Rheinland-PfalzDeula Rheinland-Pfalz Gmbh, Lehranstalt für Agrar- und Umwelttechnik 66,67%
9Baden-WürttembergZentrum für Psychiatrie Wiesloch66,67%
Flops
# Hauptanteilseigner Unternehmen Quote
252BayernFördergesellschaft IZB - Innovations- und Gründerzentrum Biotechnologie GmbH0,00%
252Rheinland-PfalzHafenbetriebe Ludwigshafen am Rhein GmbH0,00%
252Sachsen-AnhaltLandesweingut Klosterpforta GmbH0,00%
252BundMitteldeutsche Eisenbahn GmbH 0,00%
252SachsenMitteldeutsche Flughafen AG (MFAG)0,00%
252SachsenSächsische Binnenhäfen Oberelbe GmbH0,00%
252SachsenSächsische Staatsbäder GmbH0,00%
252SaarlandSBB Saarland Bau- und Boden-Projektgesellschaft mbH0,00%
252BundStation Food GmbH 0,00%
252Rheinland-PfalzTrierer Hafengesellschaft mbH0,00%